Muskelschwund/Gebrechlichkeit

Mit zunehmendem Alter baut der Körper Muskelmasse ab. Das ist ein natürlicher Prozess des Älterwerdens, der schon ab dem 50. Lebensjahr einsetzt. Ab diesem Zeitpunkt schrumpft die Muskelmasse um ein bis zwei Prozent pro Jahr. Ab dem 70. Lebensjahr beschleunigt sich dieser Vorgang bedeutend.

… wenn die Muskelmasse im Alter

übermäßig abgebaut wird Hohes Alter, Krankheiten sowie ungesunde Lebens- und Ernährungsgewohnheiten können dazu führen, dass die Muskelmasse so weit abgebaut wird, dass Funktionalität und Muskelkraft stark beeinträchtigt werden. In diesem Fall spricht man von Muskelschwund (= Sarkopenie).


Gebrechlichkeit (=Frailty) ist eng mit der Sarkopenie verbunden, die vor allem im hohen Alter weit verbreitet ist. Ein ausgeprägter, unabsichtlicher Gewichtsverlust, rasche Ermüdbarkeit, langsame Gehweise, körperliche Schwäche und eine insgesamt geringe körperliche Aktivität sind typische Beschwerdebilder.

 

… wenn die Nahrungsaufnahme schwerer fällt

Eine unausgewogene Ernährung wirkt sich zusätzlich negativ auf die altersbedingte Abnahme der Muskelmasse aus. Die Muskelfunktion wird eingeschränkt und damit die Entstehung von Muskelschwund und Gebrechlichkeit begünstigt. Umgekehrt können auch Muskelschwund und Gebrechlichkeit das Essverhalten beeinträchtigen. Körperliche Einschränkungen aufgrund von Erkrankungen können Einkauf, Speisenzubereitung und das Essen mühsam und anstrengend machen. In der Folge werden die Muskeln nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt.

Mit 2 Portionen reconbene in Ihre täglichen Speisen können Sie ganz einfach Ihren täglichen Bedarf an allen empfohlenen Nährstoffen decken. Durch das hochwertige Molkeneiweiß in reconbene bauen Sie Ihre Muskelmasse auf. Die darin enthaltene Aminosäure Leucin wirkt einem Muskelabbau optimal entgegen.

 

 

reconbene ist auch für „schlechte Esser“ ideal geeignet!