Das Messgerät BIACORPUS RX4004M ermöglicht eine segmentale Messung der Körperzusammensetzung. Mit der BodyComposition V 9.0 können die Messergebnisse sehr anschaulich dargestellt werden.


Insbesondere bei lokalen Ödemen und Wassereinlagerungen oder bei stark abweichender Körpersymmetrie (z. B. bei stammbetonter Adipositas gegenüber peripherer Adipositas) ist die segmentale Messung der Extremitäten essentiell für eine exakte Auswertung. Da der Rumpf nur ca. 10 % des Ganzkörperwiderstandes ausmacht, die Masse des Rumpfes häufig aber 50 % des Körpergewichtes liefert, sind Veränderungen innerhalb des Rumpfes nur schwer messbar. Kennt man jedoch die Änderung der Extremitäten exakt, so kann man auf den Rumpf zurück kalkulieren. Auf diese Weise hilft die segmentale Messung auch bei der korrekten Messung des Rumpfes.